Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Südhessisch

pfeifen

Email:

   

pʰaifən Vst. 'pfeifen'
Stammformen:
pʰaif, gəpʰìffən

  • 'auf einer Flöte spielen' 19" ʜ

  • 'mit dem Mund ähnliche Töne hervorbringen' 19" #

  • 'ein Lied pfeifen statt antworten'

    • 'jemand abweisen' TH

    • 'auf etwas verzichten' TH

  • 'ein Signal geben'

    • 'durch einen Pfiff herbeirufen' 19" Dst TH

  • von Vögeln  19" Hn

  • vom Wind 19" Hn

  • Redensart

    • "auf dem Kochlöffel pfeifen" 19" Dst

    • "Da pfeift der Wind aber aus einem anderen Loch" 19" Hn

    • "Der pfeift auf dem letzten Loch" 19" ʜ

  • Reim:

    • "Mädchen, wo pfeifen..." 19" #

  • Spruch

    • "Die Vögel, die früh pfeifen, holt am Mittag die Katze." 19" #

  • Wendung:

    • "dem Osterhasen pfeifen" 19" Hn

  • Ableitungen:

    • S Pʰaif 'Pfeife'

    • S Pʰaifədeckəl 'Pfeifendeckel'

    • S Pʰiff 'Pfiff'

    • S pʰiffiǵ 'pfiffig'

 

Times New Roman 5.01

Quellen

Zeichen

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 1968-2008

Aktuell: 24.05.2019