Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Südhessisch

Pfuhl

Email:


Misthaufen mit Jauchpfütze davor SKZh

 

Pʰūl m. 'Pfuhl'
< mhd. phuol 'Sumpf' (Etymologie)
Das Wort bezeichnete ursprünglich die Jauchepfützen, die sich am Misthaufen bildeten.
Am Main und nördlich davon gilt di
e
zerdehnte Form Pʰuddəl.

  • 'Jauche: Fäkalien, die in einer besonderen Grube als Dünger gesammelt werden' 19" a b

  • Ableitungen:

    • S pūlən 'pfuhlen: mit Jauche düngen'

    • S Pʰūlfass 'Pfuhlfass: Jauchefass'

    • S Pʰūlloch 'Pfuhlloch: Jauchegrube'

    • S Pʰūlpump 'Pfuhlpumpe: Jauchepumpe'

    • S Pʰūlschëppɛʳ 'Pfuhlschöpfer: Jaucheschöpfer'

 

Times New Roman 5.01

Zeichen

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 1968-2011

Aktuell: 09.02.2019