Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Südhessisch

waschen

Email:

 

 

wæschən Vst. 'waschen'
Stammformen: PPP gewæschə
n

  • ahd. waskan 09" #

  • fnhd. wäschen 16" #

  • 'spülen, fließen' 09" #

  • 'mit Wasser reinigen'

  • Redensarten:

    • "dreckige Wäsche waschen" 19" Hn

    • "mit allen Wassern gewaschen" 19" Hn

  • Anekdote:

    • "Meine Mutter hat gesagt, wann ich alls meinen Hals waschen täte, wäre ich das schönste Mädchen vom ganzen Hahn." 19" Hn

  • Spruch:

    • "Wasche mich, aber mache mir den Pelz nicht nass." 19" Dst

  • Ableitungen:

    • V ábwæschən 'abschwaschen'

    • V auswæschən 'auswaschen'

    • V ūngəwæschən 'ungewaschen'

    • S Wæsch 'Wäsche'

    • S Wæschbrænk 'Waschbränke'

    • S Wæschbrɛ̄d 'Waschbrett'

    • S Wæschbrȳ 'Waschbrühe'

    • S Wæschbydd 'Waschbütte'

    • S Wæschdisch 'Waschtisch'

    • S Wæschfrāu 'Waschfrau'

    • S Wæschkʰyçh 'Waschküche'

    • S Wæschlappə 'Waschlappen'

    • S Wæschlëffəl 'Waschlöffel'

    • S Wæschmaschīn 'Waschmaschine'

    • S Wæschpʰùlṽɛʳ 'Waschpulver'

    • S Wæschräpp 'Waschräppe'

    • S Wæschschyssəl 'Waschschüssel'

 

Times New Roman 5.01

Zeichen

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 1968-2016

Aktuell: 09.02.2019