Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Südhessisch

Wutz

Email:

 

 

Wutz f., Pl. Wutzə, Dim. Wutzċhən 'Wutz'
Etymologe | Synonyme

  • fam. 'weibliches Schwein (Sus scrofa)'

  • 'schmutziger Mensch'

  • ONN "Rossdörfer Wutzchen" 20" Rsd

  • wutz wutz (Nachahmung des Grunzens) 18" Ffm
    kaum Ursprung dieses Wortes. Der
    Ablaut geht a > u, nicht umgekehrt, daher muss Watz 'Eber' das ältere Wort sein.

  • Redensarten:

    • "die Wutz herauslassen" 19" Hn

    • "die Wutz im Garten" 19" Hn

    • "schlafen, bis die Wutz kräht" 19" Hn

  • Ableitung:

    • V Wulləwutz 'Ferkel'

    • S Wutzə-Bēlə 'Wutzen-Bela: schmutziges Kind'

 

Times New Roman 5.01

Zeichen

nach oben

Übersicht

 

Begriffe Schwein

Sprachecke 20.03.2007

 

Datum: 1968-2016

Aktuell: 16.02.2018