Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Siedlungsnamen zwischen Rhein, Main, Neckar und Itter

Hagen

Email:

Hagen

Hahn:

bei Pfungstadt

Wembach-Hahn

Hain
Dreieichenhain

 

Glied 0: änhd. hain 'Hecke, mit Dornhecken eingefriedetes Grundstück'; ahd. hagan > mhd. hagen [hajən] > hain = [haiən], durch Lautvereinfachung > mda. [hãːn] > hahn > mda. [hoː]

ähnliche Namen: 1124 Hagen (wüst/ Vogelsberg); 1150 Hagene = Langenhain/ Taunus; 1150/60 Hagen (wüst/ Lahntal); 1156 Hagone (wüst/ Westhessische Senke) - Hain/ Spessart & Oberhessen [1]

ursprüngliche Aussprache: ['hajən]

 

Name: Hagen

Kloster wüst

Kreis: HP – Gemeinde: Lorsch – Ortsteil: Lorsch

Überlieferung: 1165 Hagen [2]

 

Name: Hahn (bei Pfungstadt)

Kreis: DA – Gemeinde: Pfungstadt – Ortsteil: Hahn

Lage: alte Gemarkungsgrenze Pfungstadt

Überlieferung: 1208 villa Hagen {M}; 1354 zum Hayn {M}; 1377 der Hane {M}

heutige Aussprache: [də hoː] {EK}

 

Name: Hahn (Wembach-Hahn)

Kreis: DA – Gemeinde: Ober-Ramstadt – Ortsteil: Hahn

Lage: alte Gemarkungsgrenze Ober-Ramstadt

Überlieferung: 1318 der Han [a]

heutige Aussprache: der (welsche) Hahn = [də ( 'velʃə) hoː] {EK}

Gründung: ursprünglich nur ein Hof. Seit 1700 Niederlassung der Waldenser {M} (welsch = französisch) 

 

Name: Hain

Burg

Kreis: OF – Gemeinde: Dreieich – Ortsteil: Dreieichenhain

Lage: alte Gemarkungsgrenze von Langen

Überlieferung: 1064 {M}; 1232 castrum Hagen {M}; um 1290 Hain {M}; 1720 castrum Hagen
1409 zu dem Han [3]

Lageː alte Gemarkunksgrenze von Langen

ursprüngliche Aussprache: ['hajən]

Geschichte: ottonischer Jagdhof > 1070/80 Turmhügelburg > spätromanische Wasserburg [4]

 

Name: Dreieichenhain

Überlieferung: 1363 Heyn in der Drieyche {M}; 1840 Dreieichenhain {KF}

ursprüngliche Aussprache: [haiən in dɝ 'driːʔeːxə]

Glied v: FrN. Dreieich

 

Sie benötigen die Schriftart ARIAL UNICODE MS.

Vorwort

Abkürzungen

Begriffe

Lautschrift

Lauteinheiten

Sonderzeichen

Schrifttum

Sprachen

 

[1] {A 65}


 

[2] {CL U157}

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[a] Text {StAD B 3,36}

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[3] {WK 186}

 

 

 

 

[4] {SBaM 81}

 

nach oben

Übersicht

 

Hahn bei Pfungstadt | Wembach-Hahn / Waldenser | Dreieichenhain

Fragen: "Gimbe": Gumpen / Gimbsheim

 

Datum: 1995 / 2005

Aktuell: 26.06.2018