| Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Siedlungsnamen

zwischen Rhein, Main, Neckar und Itter

Hausen

Email:

Hausen:

   Mömlingen

   Mainflingen

   Kreis Dieburg

   Kainsbach

   Kreis Offenbach

Leutershausen

Fischbachtal

Froschhausen

Einhausen

Neckarhausen

Hinterhausen

Obertshausen

Vorderhausen

Häuser Hof

 

ähnliche Namen: Hausen: 1015 Hvsen; um 1150 Huosen; 1194/8 Husen (Taunus); 1150 Hovsen (Lahntal) - 1107 Husun = Aulhausen/ Rheingau; 1151 Husin = Dreihausen/ Vogelsberg. - Hausen/Spessart [1]

Glied 0: ahd. hūsa 'Wohngebäude' (nur in Namen); ahd. Dat. Sg. hūsen, Nom. Pl. hūsun, Dat. Pl. hūsōn - mhd. alles hūsen

ursprüngliche Aussprache: ['huːsa, 'huːsɛn]


Name: Hausen

Kreis: HD – Gemeinde: Hirschberg – Ortsteil: Leutershausen

Überlieferung: 877 in wilare Hūsa [2]

Form: Nom. Sf.

Name: Leutershausen

Überlieferung: 897 Liutereshusen [3]; 1640 Leutershausen {KB}

ursprüngliche Aussprache: [ˌljudɛrɛs 'huːsɛn]

Glied v: PN. Liutharius 877 [4]

Erklärung: nach dem 877 genannten Stifter Liutharius

Ende: 1975 zu Hirschberg {Web}


Name: Hausen

Kreis: DI – Gemeinde: Fischbachtal – Ortsteil: Niedernhausen

Überlieferung: 1256 Husen [5]; 1388 Husen gelegen vnder Lichtenberg {M}

heutige Aussprache: ['hausə] {ShWb}

 

Name: Obernhausen

Überlieferung: 1430 [6]; 15" Husen superior {M}; 1808 ObHausen {KH}

Glied v: lat. superior = ober 'flussaufwärts gelegen'

 

Name: Niedernhausen

ähnliche Namen: Niedernhausen/ Taunus

Überlieferung: 1640 Nid.hausen {KB}

Glied v: dt. nieder 'flussabwärts gelegen'

heutige Aussprache: [neŕɝn'hausə] {EK}

 

Name: Waldhausen

anders: Fischbachtal

Lage: = heutiges Fischbachtal

Überlieferung: nach 1375 {M}; 1436 zu Husen und ym Walde {M}; 1757 Waldhaußen {M}; 1783 Waldhausen, jetzt "Niedernhausen" {M}

Glied v: dt. wald 'im Wald = abseits gelegen'

Glied 0: SN. Hausen

Geschichte: Name der Mark {Web}


Name: Froschhausen

Kreis: OF – Gemeinde: Seligenstadt – Ortsteil: Froschhausen

Überlieferung: 1287 Husen recentior [7]; 1323 villa Frochschusen (!) {M}; 1336 Froyhusen [8]; 1840 Froschhausen {KF}

ursprüngliche Aussprache: [φriʃ- > freʃ 'huːsɛn]

Glied 1: dt. frisch 'neu, ungebraucht'

Form: Da der Hauptton auf -hausen liegt, wurde aus frisch unbetontes [freʃ], das man als umgelautetes frösch(e) verstehen konnte.

<Frochschusen> hat falsche Doppelschreibung.

Bei <Froyhusen> deutet <y> langes /o/ an. Missdeutung auf 'Frohhausen'?

Erklärung: Husen recentior = 'neueres Hausen = Frischhausen'

Ende: 1977 zu Seligenstadt {Web}


Name: Hausen

Kreis: MIL – Gemeinde: Mömlingen – Ortsteil: Hausen

Überlieferung: 1289 [9]

Ende: vor 1821 Mömlingen einverleibt [10]


Name: Hausen

wüst

Kreis: OF – Gemeinde: Mainhausen – Ortsteil: Mainflingen

Überlieferung: 1357 Husen {M}

ursprüngliche Aussprache: ['huːsɛn]


Name: Hausen

unbekannt

Kreis: DI – Gemeinde: Reinheim – Ortsteil: Georgenhausen

Lage: Georgenhausen / Gundernhausen

Überlieferung: 1651 Häuser Rech [11]

Geschichte: FrN. Vielleicht Erinnerung an den Namen eines der Höfe, aus denen im 12" Georgenhausen gebildet wurde.


Name: Hausen

anders: die Haal

Hof

Kreis: ERB – Gemeinde: Reichelsheim – Ortsteil: Kainsbach

Lage: Ober-Kainsbach

Überlieferung: Hausen {Hans Ulrich Colmar (mündlich)}


Name: Hausen

Kreis: HP – Gemeinde: Einhausen

Überlieferung: 767 villa Husun {M}; 1139 uicus Husen {M}; 1416 Husen bij Lorsche {M}

ursprüngliche Aussprache: ['huːsun]

 

Name: Großhausen

Überlieferung: 1534 Großhawsen {M}

Glied v: dt. groß 'sehr ausgedehnt, nicht klein'

 

Name: Kleinhausen

Überlieferung: 1794 Kl.Hausen {KD}

Glied v: dt. klein 'von geringer Ausdehnung, nicht groß'

 

Name: Einhausen

Überlieferung: 1937 Einhausen {M}

Glied v: dt. ein 'Zahl 1; vereinigt'

Gründung: 1937 Zusammenschluss von Groß- und Klein-Hausen {M}


Name: Hausen

Kreis: HP – Gemeinde: Neckar-Steinach – Ortsteil: Neckarhausen

Überlieferung: 1150 Husen {M}

ursprüngliche Aussprache: ['huːsɛn]

 

Name: Neckarhausen

Überlieferung: 1424 Neckerhusen {M}

ursprüngliche Aussprache: [ˌnɛkɝ 'huːsɛn]

Glied v: FsN. Neckar


Name: Hausen

Kreis: OF – Gemeinde: Obertshausen – Ortsteil: Hausen

Überlieferung: 1069 villa Hyson {M}; 1223 Husen apud castrum Steynheym = H. bei Burg St. {M}; 1720 Hausen [12]

ursprüngliche Aussprache: [hyːsoːn]    heutige Aussprache: ['hausə] {EK}

Glied 0: ahd. *hūsea 'Wohngebäude', ahd. Dat. Pl. hūseōn > Hyson

Form: Dat. Pl.

Gründung: 1069 {M} als Neubruchland bezeichnet, also kurz vorher gegründet.

 

Name: Hinterhausen

Überlieferung: 1287 Husen posterior {M}; 1302 Hindernhusen {M}

Glied v: lat. posterior = hinter (von Norden = Vorderhausen aus gesehen)

 

Name: Hausen

Überlieferung: 15" Husen hinder Simen

Glied v: scheint ein FsN. zu sein (vgl. Siemina = Semme)

 

Name: Hausen

Missdeutung

Überlieferung: 1339 Husin hinder der Sonnen {M}; 1640 Hausen an der Sonn {KB}; noch 1886/88 Hausen hinter der Sonne {KX}

Form: Missdeutung des unverstandenen FsN. Simen

 

Name: Obr…shausen

Kreis: OF – Gemeinde: Obertshausen – Ortsteil: Obertshausen

Überlieferung: 865 Oberdueshuson {Web}; 10" Oberolueshusen {M}

Missdeutungen: 1288 Oppershusen {M}; 1340 Obratshusin {M}; 1371 Obirachteshusen {M}; 1425 Oberhusen {M}; 1446 Obertzhusen {M}

Glied v: vermutlich zu einem PN Obr… [13]

Form: 865 Oberdues- scheint ein Lesefehler zu sein (eng nebeneinander stehendes <ol> einer gedruckten Quelle als <d> gelesen).
Später missdeutet nach den PN Ophere, Obert [14]; Opberaht oder nach ober, oberst 'höher gelegen'


Name: Vorderhausen

wüst

Kreis: OF – Gemeinde: Offenbach – Ortsteil: Rumpenheim

Überlieferung: 1287 Hūsen anterior {M}; 1520 Forderhusenn {M}

Glied v: lat. anterior = vorder 'nach vorn gelegen'


Name: Häuser Hof

Hof

Kreis: DI – Gemeinde: Groß-Umstadt – Ortsteil: Klein-Umstadt

Überlieferung: 1381 Hof ztu Husen.. bi roden in deme bachgawe = Hof zu H. bei Radheim im Bachgau (an der unteren Gersprenz) [15]; 1808 Häuserh. {KH}

ursprüngliche Aussprache: [hof tśu 'huːsə]

Glied v: dt. hof 'landwirtschaftliches Anwesen'

Form: Häuser ist Beiwort zu Hausen.

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS



Vorwort

Abkürzungen

Begriffe

Lautschrift

Lauteinheiten

Sonderzeichen

Schrifttum

Sprachen

 

[1] {A 98}

[2] {CL 40}

[3] {CL 53}

[4] {CL 40}

[5] {Odw 18,3,72}
[6] {LKDi 47}

[7] {"Froschhausen" 31}

[8] {"Froschhausen" 26}

[9] {StB 1,292}

[10] {StB 1,292}

[11] {"Georgenhausen" 1,25}

[13] nicht zu ober, sondern zu germ. ufr-, vgl. anord. Ufrir, Ufradr {Siebs 164}. Ober  ist bereits eine Missdeutung.

[14] 12er-Jahrhundert { Caesarius von Heisterbach}

[15] {StD 154}

nach oben

Übersicht

 

Sprachecke 22.07.2013

 

Datum: 1995 / 2013

Aktuell: 09.02.2019