Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Siedlungsnamen zwischen Rhein, Main, Neckar und Itter

Schäumichtenwoog

Email:

Schönmattenwaag:

Nieder-Schönmattenwaag

Unter-Schönmattenwaag

Ober-Schönmattenwaag

 

Name: Schönmattenwaag

Kreis: HP – Gemeinde: Wald-Michelbach – Ortsteil: Schönmattenwaag

Überlieferung: 1012 Spumosum Stagnum M; 1345 Schemmechtinwage M; 1365 Schumecht(in)wage M; 1496 Schiemettenwagh M; 1690 Schönmattenwaag [1]

ursprüngliche Aussprache: [ˌʃyːmɛxdɛn 'wɔːɣɛ] heutige Aussprache: [ʃiməldi 'voːɣ] EK

Glied 1: fnhd. schümecht 'schäumend' = lat. spumosum

Glied 2: mda. woog 'Teich, kleiner See' = lat. stagnum

Form: Der unverstandene Name wurde im 16" missdeutet (schw. matte 'Wiese')

Mda. [ʃiməl -] ist abgeglitten aus *[ʃimənd-]

Im Fnhd. wurde /ħt/ > /ht/ = [t], vgl. geschieht / geschichte, daher die Schreibung mit <tt>.

-wage ist UF Ez.

 

Name: Nieder-Schönmattenwaag

anders: Unter-Schönmattenwaag

Überlieferung: 1345 Niederschemmechtenwage M

Glied v: dt. nieder 'flussabwärts gelegen'

Glied 0: SN. Schönmattenwaag

 

Name: Unter-Schönmattenwaag

anders: Nieder-Schönmattenwaag

Überlieferung: 1623 Vnder Schonmattenwog M

Glied v: dt. unter 'flussabwärts gelegen'

Glied 0: SN. Schönmattenwaag

 

Name: Ober-Schönmattenwaag

Überlieferung: 1437 Obbern Schymmentwaag M; 1808 ObSchönmattenwaag KH

Glied v: dt. ober 'flussaufwärts gelegen'

Glied 0: SN. Schönmattenwaag

 

Sie benötigen die Schriftart ARIAL UNICODE MS.

Vorwort

Abkürzungen

Begriffe

Lautschrift

Lauteinheiten

Sonderzeichen

Schrifttum

Sprachen

 

[1] Gelurt 1995,53}

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 1995 / 2006

Aktuell: 24.09.2019