Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Personennamen

Kaspar, Melchior, Balthasar

Email:

Formen

Erklärung

Prototyp

 

Formen:

Den geläufigen Namen der Magier

  • Caspar, Melchior, Balthasar

gehen drei andere voraus, die sich angeblich in einer armenischen Kindheitsgeschichte Jesu finden (um 500):

  • Melchon, Gaspar, Bathassar

deutsche historische Namensformen, fast nur noch in Familiennamen:

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

 

 

Erklärung:

  • Melchus, Melchon = hbr. מלך mèlèk 'König' bzw. mit Stammerweiterung *מלכון *milkôn
    Melchior = hbr. *מלכיאור Mèlki-ʔôr 'König des Lichts'
  • Gaspar, Caspar = pers. منجور ganğvar 'Schatzmeister'

  • Balthasar = babyl. Balaṭ-šarri-uṣur  'schütze das Leben des Königs'
    Im biblischen Danielbuch ist בלטאשצר, בלטשאצר
    Bélṭšaṣṣar, griech. Βαλτασαρ, lat. Baltassar der babylonische Name Daniels, Luther Beltsazar
    Genauso schreibt sich auch in den alten Übersetzungen der Name des letzten babylonischen Königs (Luther:)
    Belsazer, hbr. בלשאצר Bélšaṣṣar = babyl.  Bēl-šarra-uṣur 'Gott Bel, schütze den König'
    Bei Sedulius Scottus (8") steht statt dessen
    Pharizarda, das persischen Ursprungs zu sein scheint.

Hatte man ursprünglich zuerst an einen König mit Finanzminister und Premierminister (= Beltschazar) gedacht?

 

 

 

Prototyp:

angeblich Namen der Weisen aus dem Morgenland oder Heiligen Drei Könige
Tag: 6. Januar

Kaspar als Name

eignet sich nicht mehr als Name, den man einem Kind geben kann.

 

 

nach oben

Übersicht

 

Auslegung der biblischen Geschichte

 

 

Datum: 2005

Aktuell: 09.02.2019