Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Familiennamen

Bruzgatis

Email:

   

Leserfrage:

Mein Name lautet Brusgatis. Meine Urgroßeltern kommen aus der Gegend östlich
von Goldap und schrieben sich noch mit "z", also Bruzgatis. Es ist aber auch die Schreibweise Bruzzatis bekannt. Ob das evtl. Schreib- und/oder Lesefehler sind, kann ich nicht mit Bestimmtheit feststellen.

 

meine Antwort:

Z in Ihrem Fall ist nicht ts, sondern stimmhaftes s, deshalb hat man bei Ihnen ja das s eingeführt, damit man den Namen richtig spricht.

Bruzgatis scheint ein baltischer Name zu sein,

  • entweder zu altpreußisch brusgis 'Peitsche' (deutsche Schreibung, richtig wäre mit z), wahrscheinlich im Sinn von 'Rute', verwandt mit dem Folgenden,

  • oder zu litauisch bruzgas 'Stumpf von abgehauenem Gestrüpp', Weiterbildung bruzgynas 'Gestrüpp'.

-atis oder -aitis ist eine Endung, die 'Nachkomme von' bedeutet, in vielen ostpreußischen Namen wie Dangeleit (Daniel), Broszeit (Ambrosius), Petereit...

Bruzgatis ist aber nicht von einem Personbennamen, sondern von einer Sachbezeichnung abgeleitet. Vielleicht hatte ihr Vorfahre gerodet und wohnte an einer Stelle, die Bruzgas hieß. Oder er war Besenbinder, Peitschenmacher oder Ähnliches.

 

Sie benötigen die Schriftart ARIAL UNICODE MS.

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 2008

Aktuell: 09.02.2019