Diskussion Gallier

Befund | Theorien | Diskussion | Klärung | Erklärung

Befund

  • lat. Gallus 1,1638

  • griech. Γαλάτης Galátēs 1,1522

  • air. gall 'Fremder'

  • cymr. †gâl 'Feind' 193

  • corn gal 'Bösewicht, Geächteter, Verbrecher, Gauner' 39

  • bret. gall 'französisch; stotternd' 124

Theorien

  • Holder (1896/1961)

    • 1,1638 Gallus

      • Ernault: *gal-jos / -nos

      • Stokes: *ghaslos 'Fremdling'

    • 1,1522 Galata

      • Jubainville: griech. Schreibung des Adj. galatios

      • Zeuß: zu air. galdae ['?'], nach Thurneysen unmöglich

      • < kelt. gala- in air. f. gal < *gălă 'Tapferkeit'

  • Pokorny (1959/2002) 351 3. gal- / ghal- 'können'

    • Cymr. gallu 'können, imstande sein', corn. gallos 'Macht', bret. gallout 'können' (ll < ln), ir. gal f. 'Tapferkeit', abret. gal 'Macht, Können'; air. dī-gal f., cymr. dial, corn. dyal 'Rache'; gallorom. *galia 'Kraft' (Wartburg); dazu die kelt. VN Galli, Γαλάται;

    • lit. galiù, galė́ti 'können, galià, gãlios 'Vermögen, Fähigkeit, Macht', ne-gãlė f. 'Unwohlsein';

    • mit unklarer Bildung russ.-ksl. golěmъ 'groß, hoch', bulg. golěḿ 'groß, hoch, weit', skr. gȍlijemno 'groß', ačech. holemý 'groß', skr. gòlem 'groß', russ. dial. goljamyj 'hoch, mager' und Adv. galjamo 'viel, sehr'

  • LewPed (1937)

    • 16 -lj- > ? (ir. aile, cymr- ail, corn. yll = lat. alius)

    • 23 -sl- > ll (ir. coll = ahd. hasal)

    • 53 -ln- > ll (ir. buille = lat. vulnus)

Diskussion

wie oben:

  • *ghaslos 'Fremdling'

    • vkelt. *gʰoslós 'fremd' nach Pedersen möglich.

    • wie bei Arier und lat. hostis > 'Feind'

    • geht nicht, weil keine Formen mit l überliefert

    • 'Fremdling' < VN, die in Britannien fremd waren

  • *gălă 'Tapferkeit'

    • richtiger: air. gal  'Kampfeseifer, Dampf, Hitze'

      • mir. gal 'Kampfeseifer, Wut, Tapferkeit, Dampf, Hitze'

        • ir. gal 'Tapferkeit, Wut, Dampf, Nebel' 170 

        • gael. gal 'Tapferkeit, Mut' 174 

      • vgl. die Sage von Cú-Chulainn, der sich so in Rage steigerte, dass er drei Wannen kaltes Wasser brauchte, um sich abzukühlen.

      nur ir./gael.

      • Anlautmutation zu japhet. *cël- 'warm'?

      • *gʰoilos 'aufschäumen; heftig, übermütig, ausgelassen, lustig'? 452

      kommt nicht in Frage.

  • *gal- 'können'

    • wie bei Arier Name der Oberschicht (Krieger = Macht', Druiden = Können)

    • vgl. Magier, auch hier ein Zusammenhang von Können und Macht

    • Formen mit ll überliefert

zusätzlich:

  • Pokorny (1959/2002)

    • 350 2. gal- 'rufen'

      • vgl. Germanen, Goten, lit. vokietis 'deutsch'

        • müsste Fremdbezeichnung sein. Die fremden Krieger erlebte man als Schreier, die eigenen Leute verhielte sich zu Hause gesittet.

        • oder Sänger, bardos

          • vgl. Alaudae 'Lerchen', Name eine Legion

        • oder Prahler

          • vgl. rufen / Ruhm

      • und gallus 'Hahn'

        • Zusammenhang mit Gallier?

          • wie Nachtigall, griech. χελιδών kʰelidṓn 'Schwalbe < *gʰël- 'rufen, schreien'

      • zusätzlich (nicht bei Pokorny):

        • brit.

          • cymr. galw 'rufen, einberufen, aufrufen' 193 

          • corn. galow 'Ruf, Einladung, Einberufung, Berufung' 39 

          • bret. galv 'Ruf' 124 

          :: air. gair 'rufen'

        • alb. gallátë 'Lärm, Spektakel, lautes Sprechen' 152

        • russ. галда galdá 'Lärm, Geschrei' 1,253

        • arab. جلب ğalaba 'Lärm' 129

        Im Brit. ist die amtliche Bedeutung 'einberufen' belegt, alban. usw. aber 'Lärm'

      429 1. ĝhel- *blond*

      • formal mit anderem Suffix lat. galbinus 'gelber Vogel' 483

      • Die Gallier färbten sich die Haare

      • unwahrscheinlich. Die einzige Ableitung auf -ln- > -ll- ist Galle.

    • 434  2. ĝhel- 'schneiden'

      • vgl. Galli 'verschnittene Priester der Kybele'  483

      • wir gallus 'Hahn' zeigt, gab es noch mehr Homonyme.

        • unwahrscheinlich

Klärung

  • 'Fremdling, tapfer, schneiden, blond' sind schon ausgeschieden.

  • 'können' - 'rufen / singen'

  • In beiden Fällen wäre Galli ursprünglich eine Kaste gewesen.

    • Da für 'Könner' = Druide, für 'Sänger' =  Barde überliefert ist,

      • scheidet 'singen' aus,

      • Für 'rufen' bleibt noch

        • Fremdbezeichnung 'Schreier' = fremde Krieger

          • Das würde zur nkelt. Bedeutung 'Fremder' passen.

        • Selbstbezeichnung

          • 'Leute von Ruf / Ruhm' / Prahler

          • 'die Einberufenen' (zum Heerdienst, zur Volksversammlung)

            • *galnós 3,104 *galatós sind PPP, also 'gerufen'

            • *galata *einberufene Volksversammlung*, *galatios 'deren Mitglied' > Galater

          • vgl. griech. καλεῖν kaleîn 'rufen' > ἔκκλησία ek-klēsía 'Volks-, Heeres-Versammlung...'

          wird gedeckt durch corn. galow 'Ruf, Einladung, Einberufung, Berufung'

      • Für 'vermögen' bleibt noch

        • 'Handwerker'

        • 'Machthaber'

        reine Spekulation, genau wie für 'Sänger' und 'Druide'.

Erklärung

  • 'die Einberufenen' (zum Heerdienst, zur Volksversammlung)

    • *galnós 3,104 *galatós sind PPP, also 'gerufen'

    • *galʊos 'Ruf'

    • *galáta *einberufene Volksversammlung*

      • die Außenstehende als alb. gallátë 'Lärm, Spektakel, lautes Sprechen' 152 emfinden konnten

    • *galnós > Gallier, *galátios > Galater 'deren Mitglied'

zurück

 

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Email:

Aktuell: 19.07.2019