Startseite | Religion  | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Die Gänse und die Anten

Sprachecke in den Echo-Zeitungen

Auf Ihre Fragen antworte ich gern. Email

Email:

 

 

Bei der Vogelhochzeit machten die "Gänse und die Anten" Musik. Das muss ein schönes Geschnatter gewesen sein!

Anten sind die 'Enten'[1], es muss sich ja was auf "Musikanten" reimen. Ob der Dichter einen Dialekt sprach, in dem die Ente noch wie im Mittelhochdeutschen Ant heißt? A ist nämlich der ursprüngliche Vokal, e ist Umlaut, genau wie in Ende, gotisch andeis.[2]

Auch die lateinische Ente, ánas / ánatis, fängt mit a an, genau wie die lateinische Gans, ânser.[3] Ist die lateinische Gans also mit der Ente verwandt? Die Biologen sagen ja: Die Gans gehört zu den Entenvögeln.[4]
Und die Etymologen? Ga- und A- in den beiden Vogelnamen sind alte Abarten der Aussprache wie in Gau / Aue oder althochdeutsch gelo 'gelb' und elo 'braun', denen lateinisch gilvus und helvus entspricht. Grundlage sind wohl stimmhaftes ch (wie in norddeutsch Wagen), das zu g wurde und stimmloses (wie in ach), das später verstummte.
[5]
Noch näher bei der "Ant" steht germanisch ganta 'Gans', daher niederdeutsch Ganter, altdeutsch Ganzer, heute Ganser 'männliche Gans'.
[6]

Sonst sagt man auch Gänserich, gebildet wie Enterich.[7] Dessen Name ist weiterentwickelt aus Anter, das nur als Dialektwort bezeugt ist, aber schon in althochdeutsch ánut(e)r-echo steckt. Gänserich kam erst im 16. Jahrhundert auf, als Name einer Pflanze, später auf den Ganter übertragen.[8]

Zum Enterich sagen wir auch Erpel.[9] Grundlage ist niederdeutsch erp 'bräunlich'. Das war auch ein Vorname, in Flandern Erpe. Dort kam der Vogelname auf. Hieß so die Ente in der Fabel, wie Adelheid die Gans[10]? Flämische Siedler brachten Erpel nach Niederdeutschland. Hochdeutsch ist das Wort erst 1866 belegt.

 

 

nach oben

Übersicht

 

Echo Online

Begriffe Vögel | Sprachecke 06.12.2016

 

Datum: 06.12.2016

Aktuell: 09.02.2019