Startseite | Religion  | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Sprachecke in den Echo-Zeitungen

Fragen und Antworten

Schmackofatz

Email:

   

Frage:

Könnten Sie vielleicht erklären: Was für eine Bedeutung hat das Wort Schmackofatz und woher kommt es?

 

 

   

 

Meine Antwort:

Dieses Wort ist mir genauso fremd ist wie Ihnen. Aber im Internet bin ich gleich fündig geworden. Nach Duden bedeutet es 'sehr leckeres Essen, sehr lecker'.


08.09.2020: Herkunft nach Duden von polnisch LS smakować [sma'kovatɕ] 'schmecken'. Polnisch smak ist unser Geschmack, smacołik 'Leckerbissen', smaczny 'wohlschmeckend', smakować  'schmecken', also wie Essen 'was man isst' auch das Schmecken 'was man schmeckt'; das ist aber wohl schon deutscher Sprachgebrauch.

Was mich irritiert, ist die Aussprache. Das polnische w wird wie unseres gesprochen, nur ć ist etwas schwierig; ich würde mir da mit -tsch behelfen und nicht mit -tz. Aber warum -f- und nicht -w-? Das erinnert mich an Hannóver [f] / Hannoveráner [v], dieselbe Sprechgewohnheit, denn auch das polnische Wort wird auf dem o betont, das deutsche nach Duden aber auf dem ersten a: Schmạckofatz.

 

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 2011

Aktuell: 08.09.2020