Startseite | Religion | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Das Urchristentum

Gottesdienst in der Apostellehre

Email:

 

 

8.2 Betet auch nicht wie die Heuchler, sondern wie es der Herr in Seinem Evangelium geboten hat, so betet: " « Unser Vater im Himmel, geheiligt werde Dein Name, Dein Reich komme, Dein Wille geschehe wie im Himmel, so auf Erden, unser tägliches Brot gib uns heute, und erlasse uns unsere Schuld, wie auch wir unsern Schuldnern erlassen, und führe uns nicht in Versuchung, son­dern erlöse uns von dem Bösen. Denn Dein ist die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit." 3. Dreimal am Tag betet so.

9.1. Betreffs des Abendmahls: Sagt folgendermaßen Dank:

2. Zuerst betreffs des Bechers: "Wir danken Dir, unser Vater, für den heiligen Weinstock Davids, Deines Knechtes, den Du uns offenbart hast durch Jesus, Deinen Knecht. Dir die Herrlichkeit in Ewigkeit."

3. Betreffs des Brotes: "Wir danken Dir, unser Vater, für das Leben, das Du uns offenbart hast durch Jesus, Deinen Knecht. Dir die Herrlichkeit in Ewigkeit. 4. Wie dies (Brot) auf den Ber­gen zerstreut war und zusammengebracht ei n Brot geworden ist, so soll Deine Kirche zusammengebracht werden von den Enden der Erde in Dein Reich. Denn Dein ist die Herrlichkeit und die Kraft in Ewigkeit."

5. Niemand soll aber von eurem Abendmahl essen noch trinken als die auf den Namen des Herrn Getauften. Denn auch hierüber hat der Herr gesagt: Gebt nicht das Heilige den Hunden.

10.1. Nach der Sättigung sagt folgendermaßen Dank: 2. "Wir danken Dir, heiliger Vater, für Deinen heiligen Namen, den Du in unseren Herzen hast Wohnung nehmen lassen, und für die Erkenntnis, Glaube und Unsterblichkeit, die Du offenbart hast durch Jesus, Deinen Knecht. Dir die Herrlichkeit in Ewigkeit. 3. Du Herrscher, All­mächtiger, hast alles geschaffen um Deines Namens willen, Speise und Trank den Menschen zum Genuss gegeben; uns aber hast Du geist­liche Speise und Trank geschenkt und ewiges Leben durch Jesus, deinen Knecht. 4. Für alles danken wir Dir, weil Du mächtig bist. Dir die Herrlichkeit in Ewigkeit. 5. Gedenke, Herr, Deiner Kirche, daß Du sie bewahrst vor allem Bösen und sie vollendest in Deiner Liebe und führe uns zusammen von den vier Winden in Dein Reich, das Du bereitet hast. Denn Dein ist die Kraft und die Herrlich­keit in Ewigkeit."

6. (Maranatha) "Es komme /der Herr/ und es vergehe die Welt! Hosianna dem Gotte Davids! Wenn jemand heilig ist, komme er; wenn er es nicht ist, tue er Buße! Maranatha. Amen."

7. Den Propheten jedoch gestattet, Dank zu sagen, soviel sie wollen ....

14.1 An jedem Herrentag versammelt euch, brecht das Brot und sagt Dank, indem ihr dazu eure Übertretungen bekennt, damit euer Opfer rein sei! 2. Jeder aber, der Streit mit seinem Nächsten hat, soll nicht mit euch zusammenkommen, bis sie sich ausgesöhnt haben, damit euer Opfer nicht entweiht werde! ...

 

 

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 1987 / 2007

Aktuell: 09.02.2019