Startseite | Religion  | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Fragen und Antworten

Perlach (Augsburg)

Email:

   

Frage:
In Augsburg gibt es den Namen Perlach. In der Broschüre wird gesagt, dass ahd. Per- von Bär kommt. lach deute ich als Wasserwort. Aber es gab auch Namen wie Perlaich, das erinnert mich an Laichen und hervorbringen/gebären.

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

   

 

Meine Antwort:

In Perlaich ist i ein mittelalterliches Dehnungszeichen (wie in Voigt [fo:gt], und Duisburg [du:s]). Ahd. der lāch war das Grenzzeichen, z. B. an einer Buche, wahrscheinlich eine Kerbmarkierung. War Perlaich also ein Baum mit Kratzspuren eines Bären? Also ein Lāch im Bärenrevier? Die müssen Möchtegern-Eindringlingen doch zeigen, wie groß  sie sind. Für 'Grenzzeichen' spricht "St. Peter am Perlach" in Augsburg, also "der Perlach".

Paul von Stetten, Geschichte der adelichen Geschlechter in der Freyen Reichs-Stadt Augsburg (1762)  363f

1067 ad ecclesiam in Sti. Petri in Perlaich constructam = für die Kirche St. Peter, am Perlach gebaut

Das Wasserwort hatte kurzes a (heute die Lăche). In Ginsheim gibt es mehrere Flurnamen damit. Gemeint ist eine flache Mulde im Boden, in der sich das Wasser sammelt.

 

nach oben

Übersicht

 

 

 

Datum: 2019

Aktuell: 09.02.2019