Startseite | Religion  | Sprachwissenschaft | Geschichte | Humanwissenschaft | Naturwissenschaft | Kulturwissenschaft | Kulturschöpfungen

Sprachen | Wörter | Grammatik | Stilistik | Laut und Schrift | Mundart | Sprachvergleich | Namen | Sprachecke

Heinrich Tischner

Fehlheimer Straße 63

64625 Bensheim

Fragen und Antworten

Plastik

Email:

   

Frage:
Warum sagt man zu Kunststoff Plastik, wo dieses Wort doch  schon eine dreidimensionale Figur bezeichnet?
Und was ist Plaste und Elaste? Und was hat das mit Leukoplast und Hansaplast zu tun?

 

Schrift: ARIAL UNICODE MS

Sonderzeichen

Abkürzungen

 

   

 

Meine Antwort:

Kunststoff war 1827 das Thema der bildenden Kunst. Als 'künstliche Substanz' ist Kunststoff erstmals 1927 nachweisbar, von Zement, Beton, Eisen; 1936 von Kunstharz.

Im Englischen wird Bakelit erstmals 1909 plastic 'formbare Masse' genannt. Voraus geht das Adjektiv plastic 'formbar' seit 1630 und griech. plastós 'geformt'. Die Plastik war eigentlich nicht die Figur, sondern die Kunst des Formens (πλαστικὴ τέχνη plastikḕ tékʰnē).

Im Deutschen unterscheiden wir die künstlerische Plastik 'Figur' und das künstliche Plastik 'Kunststoff' (1954) bzw. der Plast (), die Plaste (1955). Die beiden Fremdwörter kamen auf in den getrennten deutschen Staaten und Wirtschaftssystemen. Ob "der Plast" älter ist, kann ich nicht feststellen. Es kann sein, dass die beiden Systeme ihre Fachausdrücke unabhängig voneinander entwickelt haben, obwohl natürlich die Möglichkeit  nicht ausgeschlossen werden kann, dass man sich damit gegen den Osten oder Westen abgrenzen wollte. 

Leukoplast, Hansaplast haben damit nichts zu tun, sondern mit dem lateinischen Wort für Pflaster. 

Elaste (1979) ist gekürzt aus Elastomer 'synthetischer Kautschuk, gummiartiger Kunststoff', wohl bekannt geworden durch den einprägsamen Firmennamen Plaste und Elaste. Dass die Formen mit e ursprünglich Plural waren, ist gut möglich, wie bei beryllus 'ein Edelstein' > hess. heute noch der Brill, Pl. die Brille (da 2 Gläser), verstanden als f. Sg. > neuer Pl. Brillen.

Kunstgummi kam in der Kriegswirtschaft auf. Elast kann also älter sein und wie Plast ein ostdeutsches Wort unabhängig vom Eisernen Vorhang.

 

nach oben

Übersicht

 

Etymologie Plastik

 

Datum: 2018

Aktuell: 26.06.2018